< zurück | 7 / 538 Zeitschriftenvorwärts >

Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 59 (2011), 4

 

Informationen zu diesem Beitrag

Zeitschrift:Zeitschrift für Geschichtswissenschaft (ZfG)
Herausgeber:Herausgeber: Prof. Dr. Wolfgang Benz (TU-Berlin) Prof. Dr. Georg G. Iggers (State University New York) Prof. Dr. Fritz Klein (em. HU-Berlin) Prof. Dr. Ernst Schubert (Universität Göttingen) Prof. Dr. Peter Steinbach (FU-Berlin) Prof. Dr. Ludmila Thomas (HU-Berlin) Redaktion: Friedrich Veitl (verantwortlich) Dr. des. Christoph Hölscher Jürgen Danyel Norbert Seidel
ISSN:0044-2828
Verlag,
Erscheinungsort:
Metropol Verlag,
Berlin
Preis:12,00 Euro
Weitere Angaben:monatlich
Ausgabe:04/2011
ISBN:0044-2828

ZEITSCHRIFT FÜR GESCHICHTSWISSENSCHAFT
59. Jahrgang 2011 Heft 4

INHALT

ARTIKEL

GIAN ENRICO RUSCONI: Cavour und Bismarck
Analogien und Unterschiede zwischen einem liberalen und einem autoritären Staatsgründer, S. 301–311

IRINA NOWAK: „Eine Strafverfolgung ist zur Zeit nicht zweckmäßig …“
Die Gestapo-Agentin Carmen Mory zwischen Konzentrationslager und Justizgefängnis, S. 312–332

PETER HAMMERSCHMIDT: „Daß V–43 118 SS-Hauptsturmführer war, schließt nicht aus, ihn als Quelle zu verwenden.“
Der Bundesnachrichtendienst und sein Agent Klaus Barbie, S. 333–348

REZENSIONSARTIKEL

REINHARD MEHRING: Kapitale der Wissenschaften. 200 Jahre Berliner Humboldt-Universität
Rezension von: HEINZ-ELMAR TENORTH in Zusammenarbeit mit Volker Hess und Dieter Hoffmann (Hrsg.): Geschichte der Universität Unter den Linden 1810–2010. Praxis ihrer Disziplinen. Band 4: Genese der Disziplinen. Die Konstitution der Universität, Band 5: Transformation der Wissensordnung, Band 6: Selbstbehauptung einer Vision. Berlin 2010, S. 349–361

REZENSIONEN

Allgemeines

GERRIT JASPER SCHENK (Hrsg.): Katastrophen. Vom Untergang Pompejis bis zum Klimawandel. Ostfildern 2009
FRANÇOIS WALTER: Katastrophen. Eine Kulturgeschichte vom 16. bis ins 21. Jahrhundert. Stuttgart 2010 (Henrik Bispinck), S. 362

KERSTIN ARMBORST-WEIHS/JUDITH BECKER (Hrsg.): Toleranz und Identität. Geschichtsschreibung und Geschichtsbewusstsein zwischen religiösem Anspruch und historischer Erfahrung. Göttingen 2010 (Dirk Fleischer), S. 364

YOTAM HOTAM: Moderne Gnosis und Zionismus. Kulturkrise, Lebensphilosophie und nationaljüdisches Denken. Göttingen 2010 (Stefan Vogt), S. 365

UWE A. OSTER: Preußen. Geschichte eines Königreichs. München 2010 (Erik Lommatzsch), S. 367

SIEGFRIED HOYER: Kleine Geschichte der Leipziger Studentenschaft 1409–1989. Leipzig 2010 (Erhard Hexelschneider), S. 368

Altertum – Mittelalter – Frühe Neuzeit

YANN LE BOHEC: Das römische Heer in der Späten Kaiserzeit. Stuttgart 2010 (Michael Sommer), S. 370

HEINHARD STEIGER: Die Ordnung der Welt. Eine Völkerrechtsgeschichte des karolingischen Zeitalters (741 bis 840). Köln/Weimar/Wien 2010 (Hendrik Müller-Reineke), S. 372

BRENDAN DOOLEY (Hrsg.): The Dissemination of News and the Emergence of Contemporaneity in Early Modern Europe. Farnham/Surrey 2010 (Daniel Bellingradt), S. 373

PHILIPPE DESPOIX: Die Welt vermessen. Dispositive der Entdeckungsreise im Zeitalter der Aufklärung. Göttingen 2009 (Alexander Kraus), S. 375

Neuzeit – Neueste Zeit

MICHAEL HAGNER: Der Hauslehrer. Die Geschichte eines Kriminalfalls. Erziehung, Sexualität und Medien um 1900. Berlin 2010 (Norman Domeier), S. 376

PETER WINZEN: Das Ende der Kaiserherrlichkeit. Die Skandalprozesse um die homosexuellen Berater Wilhelms II. 1907 bis 1909. Köln/Weimar/Wien 2010 (Gerd Fesser), S. 378

SUE BRULEY: The Women and Men of 1926. A Gender and Social History of the General Strike and Miners’ Lockout in South Wales. Cardiff 2010 (Christian Koller), S. 379

URBAN WIESING/KLAUS-RAINER BRINTZINGER/BERND GRÜN/HORST JUNGINGER/SUSANNE MICHL (Hrsg.): Die Universität Tübingen im Nationalsozialismus. Stuttgart 2010 (Hubert Kolling), S. 381

DETLEF BRANDES: Die Sudentendeutschen im Krisenjahr 1938. München 2010 (Erich Donnert), S. 383

RICHARD J. EVANS: Das Dritte Reich, Bd. 3: Krieg. München 2009 (Benjamin Obermüller), S. 384

INES HOPFER: Geraubte Identität. Die gewaltsame „Eindeutschung“ von polnischen Kindern in der NS-Zeit. Köln/Weimar/Wien 2010 (Maren Röger), S. 385

PEREC OPOCZYŃSKI: Reportaże z warszawskiego getta [Reportagen aus dem Warschauer Ghetto]. Hrsg. und übersetzt von Monika Polit. Warschau 2009 (Klaus-Peter Friedrich), S. 387

MARKUS HECKMANN: NS-Täter und Bürger der Bundesrepublik. Das Beispiel des Dr. Gerhard Klopfer. Hrsg. von Silvester Lechner und Nicola Wenge. Münster/Ulm 2010
WOLFGANG PROSKE (HRSG.): Täter – Helfer – Trittbrettfahrer. NS-Belastete von der Ostalb. Münster/Ulm 2010 (Gideon Botsch), S. 389

ZSOLT KELLER: Abwehr und Aufklärung. Antisemitismus in der Nachkriegszeit und der Schweizerische Israelitische Gemeindebund. Zürich 2010 (Daniel Gerson), S. 390

Kontakt:

Technische Universität Berlin
Zentrum für Antisemitismusforschung
Redaktion ZfG
Ernst-Reuter-Platz 7
10587 Berlin

Telefon : (0 30) 31 42 54 89

Mitglieder :

Friedrich Veitl (verantwortl. Redakteur)
veitlmetropol-verlag.de

Dr. Angelika Königseder
zfgmetropol-verlag.de

Prof. Dr. Detlev Kraack
zfgmetropol-verlag.de

Verlagsadresse:
Metropol Verlag
Ansbacher Str. 70
10777 Berlin

URL:http://www.metropol-verlag.de/pp/zfg/zfg.htm
URL zur Zitation dieses Beitrageshttp://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/zeitschriften/ausgabe=6121

Copyright (c) 2014 by H-Net and Clio-online, all rights reserved. This work may be copied and redistributed for non-commercial, educational use if proper credit is given to the author and to the list. For other permission, please contact H-SOZ-U-KULTH-NET.MSU.EDU.

 
< zurück | 7 / 538 Zeitschriftenvorwärts >