1 / 542 Zeitschriftenvorwärts >

Osteuropa 54 (2004), 11

 

Externe Angebote zu diesem Beitrag

Informationen zu diesem Beitrag

Zeitschrift:Osteuropa
Herausgeber:Herausgegeben von der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde
ISSN:0030-6428
Verlag,
Erscheinungsort:
BWV Berliner Wissenschaftsverlag,
Berlin
Preis:Jahresabo 79 €, Einzelheft 9,50 €, Doppelhefte je nach Umfang zwischen 18 € und 28 €
Weitere Angaben:monatlich
Ausgabe:11/2004

OSTEUROPA 11-2004 ist erschienen.
Mit dieser Nummer eröffnet OSTEUROPA eine neue Rubrik: "Europa im Profil - Profile Europas". In unregelmäßigen Abständen porträtieren wir Ost-
Ostmittel- und Westeuropäer, deren gesamteuropäisches Wirken ideengeschichtliche oder gesellschaftliche Spuren hinterlassen hat, die lange vor Rom "Verfassungen" für Europa entworfen haben, oder während der Teilung des Kontinents an der kulturellen oder gar politischen Einheit Europas festhielten. Heft 11/2004 eröffnet die
Reihe mit dem russischen Soziologen Fedor Stepun, der dem Marxismus und dem Liberalismus entgegenhielt, daß "die Stabilität moderner Gesellschaften weniger von der Wirtschaft als vom pädagogischen Erfolg der Demokraten abhängt."

Darüber hinaus hat Heft 11/2004 im Rezensionsteil einen Polenschwerpunkt, in dem unter anderem Arbeiten von Gerhard Gnauck, Peter Oliver Loew, Bogdan Musial, Katrin Steffen, Jerzy Kochanowski, Gesine Fuchs und Dörte Lütvogt besprochen werden.

Alexander Warkotsch
Zentralasiens Regime und der Islam, S. 3

Zoltán Barany
Potemkin am Werk
Die Militärreform in Rußland, S. 16

Volker Groht
Aufholen durch Direktinvestitionen?
Hoffnungen und Hürden in Ostmitteleuropa, S. 32

Europa im Profil – Profile Europas

Editorial Vermittler zwischen Ost
und West, S. 44

Christian Hufen
Russe als Beruf
Anmerkungen zu Fedor Stepun, S. 47

Michael John
Die Macht der leichten Muse
Musikfilmkomödie und Sowjetideologie, S. 63

Magdalena Marszalek, Matthias Schwartz
Imaginierte Ukraine
Zur kulturellen Topographie in der polnischen und russischen Literatur, S. 75

Boguslaw Bakula
NaGlos und Struktury Trzecie
Gesprochene Zeitschriften im polnischen Untergrund, S 87

Kontakt:

Redaktion „Osteuropa“
Dr. Manfred Sapper, Dr. Volker Weichsel, Dr. Andrea Huterer, Olga Radetzkaja, Margrit Breuer

Schaperstraße 30
10719 Berlin
Tel. 030/30 10 45 - 81 / 82
Fax 030/21 47 84 14
E-mail: osteuropadgo-online.org

URL:http://www.osteuropa.dgo-online.org/
URL zur Zitation dieses Beitrageshttp://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/zeitschriften/ausgabe=1767

Copyright (c) 2014 by H-Net and Clio-online, all rights reserved. This work may be copied and redistributed for non-commercial, educational use if proper credit is given to the author and to the list. For other permission, please contact H-SOZ-U-KULTH-NET.MSU.EDU.

 
1 / 542 Zeitschriftenvorwärts >