< zurück | 3 / 562 Zeitschriftenvorwärts >

Berliner Debatte Initial. Sozial- und geisteswissenschaftliches Journal

 

Informationen zu diesem Beitrag

Herausgeber:Berliner Debatte INITIAL e.V.
ISSN:0863-4564
Verlag,
Erscheinungsort:
WeltTrends,
Potsdam
Preis:Einzelheft 15,– €, Jahresabo 40,– €, Institutionen 40,– €, ermäßigt 25,– € (Ausland zuzügl. Versandkosten); E-Paper-Abo 30,– €
Weitere Angaben:4 Ausgaben jährlich

Berliner Debatte Initial ist ein sozial- und geisteswissenschaftliches Journal, das seit 1990 erscheint. Ein Anliegen der Zeitschrift ist es, die Kommunikation zwischen den Disziplinen sowie zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit zu fördern. Seit 2009 erscheinen vier Hefte pro Jahrgang, wobei jedes Heft einen thematischen Schwerpunkt und Artikel zu aktuellen sozialwissenschaftlichen, wirtschaftswissenschaftlichen und philosophischen Themen enthält. Die thematischen Schwerpunkte konzentrieren sich auf Entwicklungsprobleme moderner Gesellschaften sowie aktuelle Tendenzen des Zeitgeistes. Darüber hinaus werden regelmäßig Beiträge zum sozioökonomischen Umbruch in Ostdeutschland sowieBesprechungen und Rezensionen zu wichtigen Neuerscheinungen publiziert.

Redaktion: Ulrich Busch, Erhard Crome, Wolf-Dietrich Junghanns, Raj Kollmorgen, Thomas Müller, Dag Tanneberg, Matthias Weinhold, Jan Wielgohs.

Nachgewiesene Ausgaben

1/2013 - Bildung und Biologie / Leben mit dem Stalinschen Terror
4/2012 - Literatur und Utopie
3/2012 - Jenseits der Orthodoxie: Ansätze für einen Paradigmenwechsel in der Wirtschaftstheorie
2/2012 - Honeckers Welt
4/2010 - Gesampelte Gesellschaft
3/2010 - Autokratie heute
2/2010 - Europäische Integration und EU-Kritik
1/2010 - Klimapolitik in Lateinamerika
4/2009 - "Kapitalismus, Sozialismus und Demokratie" neu gelesen
3/2009 - Bildung als Humankapital
2/2009 - Wege aus der Krise
1/2009 - Konsum und Zeit
6/2008 - Deutsch-polnische Kalamitäten
5/2008 - Neunzehnhundertachtundsechzig
4/2008 - Endlose Depression
1-2/2008 - Antisemistismus
3/2008 - Akteure in Ostdeutschland
6/2007 - Märkte denken
4-5/2007 - Unternehmen zwischen Aktionärsinteresse und sozialer Verantwortung
3/2007 - Erinnerungen an Gewalt
5/2005 - Partei braucht Gewerkschaft braucht Partei?
4/2005 - Deutschlands Schule
3/2005 - Kontroversen um Rechtsextremismus
2/2005 - Wiederkehr der Geschichte
1/2005 - Sozialismus auf dem Mars

Kontakt:

Berliner Debatte Initial
PF 580254
10412 Berlin
Tel.: (+49-331) 977 4540
Fax: (+49-331) 977 4696

Redaktion: Ulrich Busch, Erhard Crome, Wolf-Dietrich Junghanns, Raj Kollmorgen, Thomas Müller, Dag Tanneberg, Matthias Weinhold, Jan Wielgohs.

E-Mail:redaktionberlinerdebatte.de
URL:http://www.berlinerdebatte.de
URL zur Zitation dieses Beitrageshttp://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/zeitschriften/id=354

Copyright (c) 2014 by H-Net and Clio-online, all rights reserved. This work may be copied and redistributed for non-commercial, educational use if proper credit is given to the author and to the list. For other permission, please contact H-SOZ-U-KULTH-NET.MSU.EDU.

 
< zurück | 3 / 562 Zeitschriftenvorwärts >