< zurück | 8 / 542 Zeitschriftenvorwärts >

Historische Zeitschrift 274/3 · 2002

 

Externe Angebote zu diesem Beitrag

Informationen zu diesem Beitrag

Zeitschrift:Historische Zeitschrift (HZ)
Herausgeber:In Verbindung mit Jochen Bleicken, Knut Borchardt, Klaus Hildebrand, Johannes Fried, Erich Meuthen, Gerhard A. Ritter und Eberhard Weis herausgegeben von Lothar Gall.
ISSN:0018-2613
Verlag,
Erscheinungsort:
Oldenbourg Verlag,
München
Preis:Jahresabo € 295,00, Einzelheft € 60,00
Weitere Angaben:6mal jährlich, 3 Hefte ergeben einen Band
Ausgabe:274/3/2002

Rubrik: Aufsätze

Winfried Schmitz
Die geschorene Braut. Kommunitäre Lebensformen in Sparta?
Plutarch berichtet, daß in Sparta der geraubten Braut die Haare bis auf den Kopf geschoren und ihr ein Männergewand und Schuhe angezogen wurden, bevor der Mann mit ihr geschlechtlich verkehrte. Dieser Hochzeitsbrauch imitierte eine päderastische Beziehung, wie sie die Knaben in der außerhäuslichen Erziehung mit jungen Männern aufnahmen. Eine rechtsgültige Ehe, die in Athen durch das Hochzeitsversprechen des Brautvaters, die Übergabe der Braut und das Zusammenleben der Brautleute nach der Hochzeitsnacht konstituiert wurde, wurde in Sparta also bewußt umgangen. Das Ritual zielte nicht darauf, die Lebensgemeinschaft von Mann und Frau zu unterbinden, sondern es sollte die Beziehung zwischen Vater und Sohn unterbrochen werden, um eine patrilineare Weitergabe von Besitzrechten unmöglich zu machen. Anlaß für diesen tiefgreifenden familialen Wandel war der Zweite Messenische Krieg. Nach der Eroberung Messeniens sollten die von den Heloten bewirtschafteten Landgüter Gemeinschaftseigentum bleiben. Um dies zu sichern wurde in Sparta eine kommunitäre Gesellschaftsform eingeführt, bei der Patrilinearität strikt unterbunden wurde, indem die Möglichkeit, eine rechtmäßige Ehe zu schließen, genommen wurde und der Frau polygame Beziehungen zugestanden wurden. Kinder und Männer lebten in "Kinderhäusern" und "Männerhäusern" zusammen. Der angestammte Hausbesitz in Lakonien wurde fortan matrilinear bzw. avuncolinear an die nächste Generation weitergegeben. Im Laufe des 6. bis frühen 5. Jahrhunderts v. Chr. kehrte die spartanische Gesellschaft zu monogamen Eheformen zurück. Die kommunitären Lebensformen wirkten insofern weiter, als die Stellung der Frau in Sparta stark blieb und die Kinder weiterhin eine streng geregelte außerhäusliche Erziehung durchliefen.

Maximilian Lanzinner und Dieter Heil
Der Augsburger Reichstag 1566
Die deutsche Geschichte nach 1555 wurde als geradezu unaufhaltsamer Weg in den Religionskrieg beschrieben. Die Edition zum Augsburger Reichstag 1566 belegt dagegen die Konsolidierung des Reiches schon ein Jahrzehnt nach dem Frieden, und zwar in mehrfacher Hinsicht: 1. Die konfessionellen Gruppen fanden zur Koexistenz, mitunter zur Kooperation zusammen. Die Abwehr der Türken und die Sicherheit im Innern waren die eigentlichen Themen des Reichstags. Die Höhe der Türkensteuer übertraf vorangegangene Bewilligungen um ein Mehrfaches. 2. Die Reichsexekutionsordnung, 1555 ein unerprobtes Paragraphenwerk, wurde 1566 erstmals auf Reichsebene zur Anwendung gebracht, um den Frieden zu sichern. Die 1566 beschlossene Exekution gegen Wilhelm von Grumbach beendete die Ära der Raubkriege, die unter dem Vorwand der rechten Fehde begonnen wurden. 3. Weder der Kaiser noch die Reichsstände wünschten 1566 neuerliche Verhandlungen über Religions- und Kircheneinheit. Ohne Debatte wurde der Religionsfriede bekräftigt. 4. Die Forschungen zum Reichstag konzentrierten sich bisher ganz auf die Entscheidung, ob die Kurpfalz dem Calvinismus angehörte und damit aus dem Religionsfrieden auszustoßen war. Die Ergebnisse sind dahin gehend zu korrigieren, daß die protestantischen Reichsstände die Kurpfalz ohne weiteres der Confessio Augustana zurechneten. Es gab dazu keinen wirklichen Dissens und schon gar keinen heroischen Kampf, wie ihn eine konfessionsfixierte Historiographie suggerierte. 5. Die innere Ordnung des Reiches wurde gefestigt, da der Kaiser den Oberbefehl über die Exekution gegen Grumbach erhielt. Damit kehrte er gleichsam in die Friedenssicherung zurück, aus der ihn die Reichsexekutionsordnung 1555 ausgeschlossen hatte. Das Reichskammergericht wurde personell und finanziell konsolidiert, obwohl eine große, von den Städten betriebene Reform am Widerstand der Kurfürsten scheiterte.

Christine Eifert
Das Erdbeben von Lissabon 1755. Zur Historizität einer Naturkatastrophe
Das See- und Erdbeben, das 1755 weite Teile Nordwestafrikas und der Iberischen Halbinsel zerstörte, ist unter dem Rubrum "Erdbeben von Lissabon" bis heute als Ereignis präsent. Hierzu trugen die vielen literarischen und philosophischen Texte bei, die das Naturereignis erörterten und kommentierten, sich seiner mit wachsendem zeitlichem Abstand auch als Metapher bedienten. Doch die Texte erklären nicht, weshalb dieses Ereignis weit entfernt vom Ort des Geschehens im deutschsprachigen Raum überhaupt auf erstaunlich rege Anteilnahme stieß. Die Untersuchung der zeitgenössischen Wahrnehmungs- und Deutungsmuster ergibt, daß es neben familiären oder Geschäftsbeziehungen sowie der damals modischen Freude am Schrecklichen insbesondere die imaginierte Gemeinsamkeit der Erfahrung war, die den Boden für die breite Rezeption und die engagierte Deutung des Ereignisses bereitete. Indem das "Erdbeben von Lissabon" mit der jeweiligen lokalen Naturerfahrung verbunden wurde, gewann es unter den Zeitgenossen an Präsenz; in der Folge nahm es als fester Bestandteil vieler "kleiner" Geschichten Gestalt an und wurde mit diesen tradiert.

Rubrik: Neue Historische Literatur

Jacques Bariéty unter Mitwirkung von Corine Defranee
Die Anfänge der Außenpolitik der BRD. Akten der Auswärtigen Politik der Bundesrepublik Deutschland 1949, 1950 und 1951

Rubrik: Buchbesprechungen

Allgemeines

Akten zur Auswärtigen Politik der Bundesrepublik Deutschland 1949/50 (J. Bariéty / C. Defrance)

Akten zur Auswärtigen Politik der Bundesrepublik Deutschland 1951 (J. Bariéty / C. Defrance)

A. Suter / M. Hettling (Hrsg.), Strukturen und Ereignis (K.-E. Lönne)

H. J. Goertz, Unsichere Geschichten. Zur Theorie historischer Referentialität (S. Jordan)

A. Momigliano, Ausgewählte Schriften zur Geschichte und Geschichtsschreibung. Bd. 3: Die moderne Geschichte der Alten Welt. Hrsg. v. G. W. Most (M. Völkel)

B. Maier, Die Kelten. Ihre Geschichte von den Anfängen bis zur Gegenwart (B. Kremer)

M. Fuhrmann, Latein und Europa. Geschichte des gelehrten Unterrichts in Deutschland von Karl dem Großen bis Wilhelm II. (K. Fuchs)

M. Erbe, Die Habsburger (14931918). Eine Dynastie im Reich und in Europa (W. Schmale)

M. Howard, Die Erfindung des Friedens. Über den Krieg und die Ordnung der Welt (J. Düffler)

K. J. Bade, Europa in Bewegung. Migration vom späten 18.Jahrhundert bis zur Gegenwart (D. Thränhardt)

H. Stockert, Adel im Übergang. Die Fürsten und Grafen von Löwenstein-Wertheim zwischen Landesherrschaft und Standesherrschaft 17801850 (E. Fehrenbach)

P. Broucek / K. Peball, Geschichte der österreichischen Militärhistoriographie (F.-J. Kos)

H.-D. Löwe / G. H. Tontsch / S. Troebst (Hrsg.), Minderheiten, Regionalbewußtsein und Zentralismus in Ostmitteleuropa (U. v. Hirschhausen)

M. Molnár, A Concise History of Hungary (G. Alföldy)

K. Gestwa, Proto-Industrialisierung in Rußland. Wirtschaft, Herrschaft und Kultur in Ivanovo und Pavlovo, 17411932 (M. Hildermeier)

S. Brennwald, Die Kirche und der Maya-Katholizismus. Die katholische Kirche und die indianische Dorfgemeinschaften in Guatemala 17501821 und 19451970 (C. Bussmann)

Altertum

P. Flensted-Jensen / T. Heine Nielsen / Lene Rubinstein (Eds.), Polis & Politics. Studies in Ancient Greek History Presented to Mogens Herman Hansen on His Sixtieth Birthday, August 20, 2000 (U. Walter)

A. Hupfloher, Kulte im kaiserzeitlichen Sparta. Eine Rekonstruktion anhand der Priesterämter (W. Ameling)

W. Dahlheim, An der Wiege Europas. Städtische Freiheit im antiken Rom (H. Botermann)

J. M. Rainer (Hrsg.), Corpus der römischen Rechtsquellen zur antiken Sklaverei (CRRS). T. 9: Irrtümlich als Sklaven gehaltene freie Menschen und Sklaven in unsicheren Eigentumsverhältnissen homines liberi et servi alieni bona fide servientes. Bearb. v. A. Söllner (J. Heinrichs)

S. Accardo, Villae Romanae nell'Ager Bruttius. Il paesaggio rurale calabrese durante il dominio romano (C. Schubert)

K. Sions-Jenkins, Von der Republik zum Prinzipat. Ursachen für den Verfassungswechsel in Rom im historischen Denken der Antike (A. Eich)

Q. T. Cicero, Commentariolum Petitionis. Hrsg., übers. u. komm. v. G. Laser (A. Eich)

E. A. Hemelrijk, Matrona Docta. Educated Women in the Roman Elite from Cornelia to Julia Domna (W. Schuller)

J. Huskinson (Ed.), Experiencing Rome. Culture, Identity and Power in the Roman Empire (M. Sehlmeyer)

A. D. Lee, Pagans and Christians in Late Antiquity. A Sourcebook (K. Rosen)

A. Watson, Aurelian and the Third Century (K. Strobel)

M. Zimmermann (Hrsg.), Geschichtsschreibung und politischer Wandel im 3. Jh. n. Chr. (K. Strobel)

W. Ball, Rome in the East. The Transformation of an Empire (W. Ameling)

Mittelalter

M. Lupoi, The Origins of the European Legal Order (H. Vollrath)

A. Murray, Suicide in the Middle Ages. Vol. 2: The Curse on Self-Murder (P. Schuster)

C. N. L. Brooke, Churches and Churchmen in Medieval Europe (R. Mitsch)

H. Kleinschmidt, Understanding the Middle Ages. The Transformation of Ideals and Attitudes in the Medieval World (H.-W. Goetz)

W. Berschin / G. Geuenich / H. Steuer (Hrsg.), Mission und Christianisierung am Hoch- und Oberrhein (6.8. Jahrhundert) (U. Nonn)

A. Meyer, Felix et inclitus notarius. Studien zum italienischen Notariat vom7. bis zum 13. Jahrhundert (J. W. Busch)

P. F. Barton, Geschichte des Christentums in Österreich und Südostmitteleuropa. Im Karolingerreich 788911. Von den Avarenkriegen zum Ungarnsturm (T. Reuter)

K. H. Krüger, Studien zur Corveyer Gründungsüberlieferung (J. Laudage)

K. DeVries, The Norwegian Invasion of England in1066 (R. Fuchs)

C. T. Maier (Ed.), Crusade Propaganda and Ideology. Model Sermons for the Preaching of the Cross (M-L. Favreau-Lilie)

B. Hamilton, The Leper King and His Heirs. Baldwin IV and the Crusader Kingdom of Jerusalem (H. Möhring)

T. Frenz (Hrsg.), Papst Innozenz III. Weichensteller der Geschichte Europas (M. Menzel)

A. Tuck, Crown and Nobility. England 12721461 (R. Mitsch)

M. Rothmann, Die Frankfurter Messen im Mittelalter (P. Braunstein)

R. Lusiardi, Stiftung und städtische Gesellschaft. Religiöse und soziale Aspekte des Stiftungsverhaltens im spätmittelalterlichen Stralsund (N. Jaspert)

F. Reichert, Erfahrung der Welt und Kulturbegegnung im späten Mittelalter (H. Möhring)

Frühe Neuzeit

C. Strohm (Hrsg.), Johannes a Lasco (14991560). Polnischer Baron, Humanist und europäischer Reformator (G. Walther)

J. Kittelson, Toward an Established Church. Strasbourg from1500 to the Dawn of the Seventeenth Century (A. Schindling)

B. Moeller, Luther-Rezeption. Kirchenhistorische Aufsätze zur Reformationsgeschichte (H. Klueting)

A. W. Ramsey, Liturgy, Politics, and Salvation: The Catholic League in Paris and the Nature of Catholic Reform, 15401630 (I. Mieck)

C. M. Stiglmayr, Der Palast Karls V. in Granada (R. Wohlfeil)

S. Scherling, Markus Sittikus III. (15331595). Vom deutschen Landesknecht zum römischen Kardinal (P. Fuchs)

J. Meier (Hrsg.), "... usque ad ultimem terrae." Die Jesuiten und die transkontinentale Ausbreitung des Christentums 15401773 (P. Fuchs)

B. Hausberger, Für Gott und König. Die Mission der Jesuiten im kolonialen Mexiko (P. Fuchs)

A. Karsten, Kardinal Bernadino Spada. Eine Karriere im barocken Rom (W. Reinhard)

L. Avezou, Sully à travers l'histoire. Les avatars d'un mythe politique (P. Fuchs)

Acta Pacis Westphalicae. Ser. 2, Abt. A: Die kaiserlichen Korrespondenzen. Bd. 4: 1646. Bearb. v. H. Salm u. B. Wübbeke-Pflüger unter Benutzung der Vorarbeiten v. W. Engels, M. Klett u. A. Oschmann (M. Schnettger)

P. Payen, La physiologie de l'arrêt de règlement du Parlement de Paris au XVIIIe siècle (I. Mieck)

H. Schreiber, August der Starke (P. Fuchs)

D. Wunderlich, Vernetzte Karrieren. Friedrich der Große, Maria Theresia, Katharina die Große (P. Fuchs)

H. Wunder / C. Vanja / K.-H. Wegner (Hrsg.), Kassel im 18. Jahrhundert. Residenz und Stadt (P. Fuchs)

F. Dustdar, Vom Mikropluralismus zu einem makropluralistischen Politikmodell. Kants wertgebundener Liberalismus (M. Fabjancic)

G. Kraus, Christiane Fürstin von der Osten-Sacken. Eine frühkapitalistische Unternehmerin und ihre Erben während der Frühindustrialisierung im 18./19. Jahrhundert (H. Kiesewetter)

H. J. Voth, Time and Work in England 17501830 (W. Steinmetz)

19./20. Jahrhundert

H. Kiesewetter, Region und Industrie in Europa 18151995 (F. Condrau)

O. Blaschke / A. Mattioli (Hrsg.), Katholischer Antisemitismus im19. Jahrhundert. Ursachen und Traditionen im internationalen Vergleich (T. Hetzer)

A. Gambles, Protection and Politics. Conservative Economic Discourse 18151852 (A. Rödder)

A. v. Buttlar, Leo von Klenze. Leben Werk Vision (H. Glaser)

H. Gramley, Propheten des deutschen Nationalismus. Theologen, Historiker und Nationalökonomen 18481880 (D. Langwiesche)

R. Melville, Adel und Revolution im Böhmen. Strukturwandel von Herrschaft und Gesellschaft in Österreich um die Mitte des 19. Jahrhunderts (H. Lemberg)

P. Grosse, Kolonialismus, Eugenik und bürgerliche Gesellschaft in Deutschland 18501918. (A. Schwarz)

Sächsische Parlamentarier 18691918. Die Abgeordneten der II. Kammer des Königreichs Sachsen im Spiegel historischer Photographien. Ein biographisches Handbuch. Bearb. v. E. Döscher u. W. Schröder (S. Jordan)

M Alexander, Die Freikonservative Partei 18901918. Gemäßigter Konservativismus in der konstitutionellen Monarchie (S. Weichlein)

A. Thompson, Left Liberals, the State, and Popular Politics in Wilhelmine Germany (G. Hübinger)

K. Repp, Reformers, Critics, and the Paths of German Modernity. Anti-Politics and the Search for Alternatives, 18901914 (G. Hübinger)

M. Todorova, Die Erfindung des Balkans. Europas bequemes Vorurteil (J. Sallanz)

C. Sengoopta, Otto Weininger. Sex, Science, and Self Imperial Vienna (J. Nautz)

K. Buchholz / R. Latocha / H. Peckmann / K. Wolbert (Hrsg.), Die Lebensreform. Entwürfe zur Neugestaltung von Leben und Kunst um 1900 (F. Fritzen)

T. Weichel, Gontard & MetallBank. Die Banken der Frankfurter Familien Gontard und Merton (F. Balser)

S. Spector, Prague Territories. National Conflict and Cultural Innovation in Franz Kafka's Fin de Siècle (J. K. Hoensch)

M. Stibbe, German Anglophobia and the Great War, 19141918 (L. Kettenacker)

F. Betker / A. Kriele (Hrsg.), "Pro Fide et Patria!" Die Kriegstagebücher von Ludwig Berg 1914/18. Katholischer Feldgeistlicher im Großen Hauptquartier Kaiser Wilhelms II. (W. Becker)

W. Brauneder, Deutsch-Österreich 1918. Die Republik entsteht (L. Höbelt)

C. Tichy, Deutsche evangelische Auslandsgemeinden in Frankreich 19181944 (L. Tewes)

V. Schober, Der junge Kurt Schumacher 18951933 (B. Faulenbach)

B. Buchner, Um nationale und republikanische Identität. Die deutsche Sozialdemokratie und der Kampf um die politischen Symbole in der Weimarer Republik (E. Kolb)

M. Wala, Weimar und Amerika. Botschafter Friedrich von Prittwitz und Gaffron und die deutsch-amerikanischen Beziehungen von 1927 bis 1933 (M. Berg)

R. Ben-Ghiat, Fascist Modernities. Italy, 19221945 (K.-E. Lönne)

M. Knox, Common Destiny. Dictatorship, Foreign Policy, and War in Fascist Italy and Nazi Germany (J. Scholyseck)

D. Erb (Hrsg.), Gleichgeschaltet. Der Nazi-Terror gegen Gewerkschaften und Berufsverbände 1930 bis 1933. Eine Dokumentation (K. Schönhoven)

H. Wallraff, Nationalsozialismus in den Kreisen Düren und Jülich. Tradition und "Tausendjähriges Reich" in einer rheinländischen Region 1933 bis 1945 (J. Dülffer)

E. Seidler, Kinderärzte 19331945. Entrechtet geflohen ermordet (D. Blasius)

R. Smelser / E. Syring (Hrsg.), Die SS: Elite unter dem Totenkopf. 30 Lebensläufe (K. Fuchs)

H. Wixforth, Auftakt zur Ostexpansion. Die Dresdner Bank und die Umgestaltung des Bankwesens im Sudetenland 1938/39 (M.L. Müller)

A. Schäfer, Zwangsarbeiter und NS. Rassenpolitik. Russische und polnische Arbeitskräfte in Württemberg 19391945 (M. Spoerer)

D. Brandes / E. Ivanicková / J. Pešek, Erzwungene Trennung. Vertreibung und Aussiedlungen in und aus der Tschechoslowakei 19381947 im Vergleich mit Polen, Ungarn und Jugoslawien(C. Kraft)

A. Míšková / V. Sustek, Josef Pfitzner a protektorátní Praha v letech 19391945. Svazek 1: Deník Josefa Pfitznera. Úrední korespondence Josefa Pfitznera s Karlem Hermannem Frankem [Josef Pfitzner und Prag im Protektorat in den Jahren 19391945. Bd. 1: Das Tagebuch von Josef Pfitzner. Die Amtskorrespondenz von Josef Pfitzner mit Karl Hermann Frank] (H. Lemberg)

A. Schott, Adam von Trott zu Solz: Jurist im Widerstand. Verfassungsrechtliche und staatspolitische Auffassungen im Kreisauer Kreis (G. Schöllgen)

H. Mommsen, Alternative zu Hitler. Studien zur Geschichte des deutschen Widerstandes (R. Behring)

A. Lehmann. Der Marshall-Plan und das neue Deutschland. Die Folgen der amerikanischen Besatzungspolitik in den Westzonen (K. Schwalbe)

P. Jardin / A. Kimmel (Eds.), Les relations franco-allemandes depuis 1963 (U. Lappenküper)

F. Fischer, " Im deutschen Interesse ". Die Ostpolitik der SPD von 1969 bis 1989 (A. Rödder)

C. Conrad / J. Kocka (Hrsg.), Staatsbürgerschaft in Europa. Historische Erfahrungen und aktuelle Debatten (A. Fahrmeir)

A. Grunenberg. Die Lust an der Schuld. Von der Macht der Vergangenheit über die Gegenwart (V. Kronenberg)

J. Raschka, Justizpolitik im SED-Staat. Anpassung und Wandel des Strafrechts während der Amtszeit Honeckers (A. Doering-Manteuffel)

E. Gatz (Hrsg.), Kirche und Katholizismus seit 1945. Bd. 2: Ostmittel- Ost- und Südosteuropa (W. Becker)

Kontakt:

Prof. Dr. Lothar Gall
Redaktion Historische Zeitschrift
Historisches Seminar der Johann Wolfgang Goethe-Universität
Grüneburgplatz 1
60323 Frankfurt am Main

Redaktion:
Dr. Eckhardt Treichel u. apl. Prof. Dr. Jürgen Müller

URL:http://www.historische-zeitschrift.de
URL zur Zitation dieses Beitrageshttp://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/zeitschriften/ausgabe=711

Copyright (c) 2014 by H-Net and Clio-online, all rights reserved. This work may be copied and redistributed for non-commercial, educational use if proper credit is given to the author and to the list. For other permission, please contact H-SOZ-U-KULTH-NET.MSU.EDU.

 
< zurück | 8 / 542 Zeitschriftenvorwärts >