< zurück | 18 / 542 Zeitschriftenvorwärts >

Historical Social Research 30 (2005), 2

 

Externe Angebote zu diesem Beitrag

Informationen zu diesem Beitrag

Zeitschrift:Historical Social Research / Historische Sozialforschung (HSR)
Herausgeber:Zentrum für Historische Sozialforschung e.V
ISSN:0172-6404, 0936-6784
Verlag,
Erscheinungsort:
Selbstverlag des Herausgebers,
Köln
Preis:Sonderpreis H-Soz-u-Kult € 10,00
Weitere Angaben:4 Hefte / Jahr; 200 Seiten / Heft
Ausgabe:2/2005 - Sonderheft: Unternehmer & Manager im Sozialismus

HSR-Sonderheft "Unternehmer und Manager im Sozialismus"

Manager im Sozialismus sind ambivalente Sozialfiguren. Einerseits galten gerade die Wirtschaftskader als Pioniere der Planwirtschaft und Protagonisten einer Wirtschaftsweise, die die Systemüberlegenheit des Sozialismus beweisen sollte. Andererseits waren sie gut ausgebildete und praxiserfahrene Wirtschaftsfachleute. Ihr Sachverstand widersprach oftmals den ideologischen Prämissen der sozialistischen Ökonomie. Ihr Leiden an der Kluft zwischen Sein und Sollen konnte auch durch die geschickteste Kaderauswahl nicht verhindert werden.
Aus diesen Widersprüchen entwickeln sich Handlungsorientierungen und Karrieren, die in diesem HSR-Sonderheft analysiert werden. Seine Beiträge entwickeln Erklärungsansätze für die erfolgreiche Etablierung sozialistischer Betriebsleiter nach der Wende und erhellen den spezifischen kulturellen Hintergrund, die „Managementkultur“ im heutigen Ostdeutschland.
Das Sonderheft versammelt Beiträge zu folgenden Themen: „Kadermerkmale und Karriereverläufe“, „Erfahrungsräume und Handlungsorientierungen“ und „Managementkultur Ostdeutschlands“.
Zusätzlich enthält dieses Heft einen ergänzenden HSR-FOCUS mit neuen Ergebnissen einer volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung für die DDR bzw. für Ostdeutschland von 1970 bis 2000.

Allen Abonnentinnen und Abonnenten von H-Soz-u-Kult bieten wir das neu erschienene HSR-Sonderheft "Unternehmer und Manager im Sozialismus" zu einem Sonderpreis von € 10,- (inkl. Versand) an.

Rückfragen und Bestellungen richten Sie bitte an: zhsfza.uni-koeln.de

Cornelia Baddack
Zentralarchiv für Empirische Sozialforschung
Abt. Zentrum für Historische Sozialforschung
Liliencronstr. 6
50931 Köln
Fon +49 / 221 / 476 94 - 96
Fax +49 / 221 / 476 94 - 55

HSR Vol. 30 (2005) No. 2

Sonderheft / Special Issue
Unternehmer und Manager im Sozialismus
Entrepreneurs and Managers in Socialism

Editors
HEINRICH BEST & MICHAEL HOFMANN

CONTENTS

EDITORIAL 4

KADERMERKMALE UND KARRIEREVERLÄUFE
Heinrich Best
Cadres into Managers: Structural Changes of East German Economic Elites before and after Reunification. 6

György Lengyel
Cadres and Managers. Changing Patterns of Recruitment of Economic Leaders in a Planned Economy. 25

Dietmar Remy
Kaderauswahl und Karrieredeterminanten beim Kombinat VEB Carl Zeiss Jena in der Ära Biermann (1975-1989). 50

Axel Salheiser
Die ökonomische Elite der DDR im Datenbestand des Teilprojektes A1 des SFB 580: Leitungspersonal der volkseigenen Industrie im Zentralen Kaderdatenspeicher. 73

ERFAHRUNGSRÄUME UND HANDLUNGSORIENTIERUNGEN
Cordia Schlegelmilch
„Und da kann man nicht plötzlich volkseigen umdenken.“ Wirtschaften zwischen Gewinnorientierung und Verstaatlichung. Firmengeschichte eines Mittelständlers in der DDR. 96

Rüdiger Stutz
Vom „Feindagenten“ zum Vorzeigemanager. Der erste Kombinatsdirektor des VEB Carl Zeiss Jena in der Wahrnehmung von SED und Staatssicherheit (1946-1966). 130

Agnès Pilleul-Arp
„VEB-GmbH“: „Vatis ehemaliger Betrieb - geklaut mit besonderer Höflichkeit“. Klein- und Mittelunternehmer in der DDR. 160

MANAGEMENTKULTUR OSTDEUTSCHLANDS
Michael Corsten
Die kulturelle Verankerung der sozialistischen Leitungskader. 181

Bernd Martens
Der lange Schatten der Wende. Karrieren ostdeutscher Wirtschaftseliten. 206

Rudi Schmidt
Die zwei Welten der ostdeutschen Manager. 231

FOCUS:
VOLKSWIRTSCHAFTLICHE GESAMTRECHNUNG
DDR / OSTDEUTSCHLAND
NATIONAL ACCOUNTING GDR / EAST-GERMANY

Gerhard Heske
Die gesamtwirtschaftliche Entwicklung in Ostdeutschland 1970 bis 2000 – Neue Ergebnisse einer volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung. 238
Vorbemerkung, p. 240;

1. Stand der Sicherung und Rückrechnung von Daten der DDR-Statistik, p. 241; 1.1 Datensicherung und Dokumentation, p. 244; 1.2 Rückrechnung, p. 245; 1.3 Publizierte Ergebnisse und Quellen, p. 249;

2. Methodische Grundlagen der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung für Ostdeutschland von 1970 bis 2000, p. 250; 2.1 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen in der DDR bis 1990, p. 250; 2.2 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen in den Neuen Bundesländern, p. 261; 2.3 Zusammenfassung der Unterschiede zwischen dem Material Production System (MPS) und dem System of National Accounts (SNA), p. 269;

3. Bisherige Rückrechnungen der VGR für die DDR nach marktwirtschaftlichen Konzepten, p. 270;

4. Aufgaben und Anforderungen aus dem Systemwechsel der VGR für die vergleichbare Darstellung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung in Ostdeutschland von 1970 bis 2000, p. 276;

5. Rückrechnung der Entstehung und Verwendung des Bruttoinlandsprodukts für die DDR von 1970 bis 1989, p. 280; 5.1 Hauptergebnisse, p. 280; 5.2 Das Niveau der gesamtwirtschaftlichen Produktion und Produktivität der DDR im Vergleich, p. 294; 5.3 Vergleich der Rückrechnungen mit den amtlichen Ergebnissen der Staatlichen Zentralverwaltung für Statistik über die Entwicklung der wirtschaftlichen Leistung in der DDR, p. 298;

6. Rückrechnung der Entstehung und Verwendung des Bruttoinlandsprodukts in den Neuen Ländern 1989 bis 2000, p. 300; 6.1 Bruttoinlandsprodukt, Wertschöpfung und Erwerbstätigkeit, p. 301; 6.2 Verwendung der gesamtwirtschaftlichen Produktion, p. 309;

7. Rückrechnung der Entstehung und Verwendung des Bruttoinlandsprodukts für Deutschland 1970 bis 2000, p. 312;
Tabellenanhang, p. 315.

CLIOMETRICS
Jean-Pascal Guironnet
Tests and Modelling Tresholds for Time Series. 329

PUBLICATIONS
Review Essay: Unternehmen im regionalen und lokalen Raum 1750-2000, herausgegeben von Ulrich Heß, Petra Listewnik & Michael Schäfer (Bernd Martens), p. 337; Review: Die deutsche Wirtschaftselite im 20. Jahrhundert. Kontinuität und Mentalität, hrsg. von Volker R. Berghahn, Stefan Unger & Dieter Ziegler (Volker Ackermann), p. 342.

Vorzugsangebote: HSR-Supplementreihe / HSR-Sonderhefte 346

Kontakt:

GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften
Journal Historical Social Research
Unter Sachsenhausen 6-8
50667 Köln

URL:http://www.gesis.org/hsr
URL zur Zitation dieses Beitrageshttp://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/zeitschriften/ausgabe=2130

Copyright (c) 2014 by H-Net and Clio-online, all rights reserved. This work may be copied and redistributed for non-commercial, educational use if proper credit is given to the author and to the list. For other permission, please contact H-SOZ-U-KULTH-NET.MSU.EDU.

 
< zurück | 18 / 542 Zeitschriftenvorwärts >