< zurück | 9 / 542 Zeitschriftenvorwärts >

Medizin, Gesellschaft und Geschichte. Jahrbuch des Instituts für Geschichte der Medizin der Robert Bosch Stiftung (MedGG)

 

Informationen zu diesem Beitrag

Herausgeber:Robert Jütte
ISSN:0939-351X
Verlag,
Erscheinungsort:
Franz Steiner Verlag,
Stuttgart
Preis:Abo jährl. € 39,60 plus Versandkosten, Einzelheft € 45,60
Weitere Angaben:jährlich

Mit der Entscheidung, das frühere Jahrbuch des Instituts für Geschichte der Medizin der Robert Bosch Stiftung zu einer programmatischen Zeitschrift weiterzuentwickeln, wurde 1991 im deutschsprachigen Raum ein Forum für interdisziplinäre Ansätze geschaffen, deren gemeinsamer Kern das breite Spektrum einer Sozialgeschichte der Medizin ist. Das schließt auch die Geschichte alternativer Heilweisen mit ein. Neben den Medizin-, Wissenschafts- und Pharmaziehistorikern sollten sich auch Vertreter anderer Fachdisziplinen (Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, Empirische Kulturwissenschaften und Volkskunde, Soziologie, Kultur- und Sprachwissenschaften, Kunstgeschichte usw.) angesprochen fühlen, aus verschiedenen Blickwinkeln heraus Aspekte von Gesundheit und Krankheit in der Vergangenheit zu bearbeiten. Da die Sozialgeschichte der Medizin in Deutschland viele Anstöße insbesondere der anglo-amerikanischen Forschung verdankt, bringt die Zeitschrift immer wieder auch englischsprachige Beiträge. Um den hohen wissenschaftlichen Stand zu gewährleisten, werden nur Beiträge veröffentlicht, die vorher das peer review-Verfahren, das auf anonymisierter Begutachtung beruht, erfolgreich durchlaufen haben.

Ergänzt wird das Jahrbuch, das bewusst auf einen Rezensionsteil verzichtet, durch eine erfolgreiche Beiheftreihe, in der in den letzten 20 Jahren wegweisende Arbeiten zur Sozialgeschichte der Medizin erschienen sind.

---

In 1991 the decision to transform the former Jahrbuch des Instituts für Geschichte der Medizin der Robert Bosch Stiftung (“Annals of the Institute for the History of Medicine of the Robert Bosch Foundation”) into a thematically focused journal created a forum for interdisciplinary scholarship in the German-speaking region with the broad spectrum of the social history of medicine at its core. This wide range of topics also encompassed the history of alternative medicine. In addition to historians of medicine, science and pharmacy, the journal invites representatives of other disciplines such as social and economic history, empirical cultural studies and anthropology, sociology, cultural science and languages, or art history to share their own perspective on various aspects of health and illness in the past. Because the social history of medicine in Germany is indebted to numerous impulses from Anglo-American research, the journal regularly prints English-language articles. High scholarly standards are ensured by a peer review process with anonymous reviewers.

The journal intentionally refrains from printing a review section. It is augmented by a successful series of supplements in which trailblazing articles on the social history of medicine have appeared for the last 20 years.

Nachgewiesene Ausgaben

32 (2014)
31 (2013)
30 (2011)
29 (2010)
28 (2009)
27 (2008)
26 (2007)
25 (2006)
24 (2005)
23 (2004)
22 (2003)
21 (2002)
20 (2001)

Kontakt:

Redaktion
Dr. Sylvelyn Hähner-Rombach

Tel. 0711 / 46 08 41 69 (direkt)
Fax 0711 / 46 08 41 81
sylvelyn.haehnerigm-bosch.de

URL:http://www.steiner-verlag.de/medgg
URL zur Zitation dieses Beitrageshttp://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/zeitschriften/id=34

Copyright (c) 2014 by H-Net and Clio-online, all rights reserved. This work may be copied and redistributed for non-commercial, educational use if proper credit is given to the author and to the list. For other permission, please contact H-SOZ-U-KULTH-NET.MSU.EDU.

 
< zurück | 9 / 542 Zeitschriftenvorwärts >