Organisation / Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Trägerverein

Im November 2007 hat der von namhaften wissenschaftlichen Informationsanbietern mitgegründete Verein "Clio-online – Historisches Fachinformationssystem e.V." die Trägerschaft des vormaligen DFG-Projekts Clio-online als Rechtsnachfolger übernommen. Der Verein versteht sich auch als rechtliches und organisatorisches Dach für die Themenportale, Fachforen und Teilprojekte wie Clio-online, H-Soz-u-Kult, Zeitgeschichte-online, geschichte.transnational oder das Themenportal Europäische Geschichte und als jüngste Vorhaben Docupedia-Zeitgeschichte.

Zentraler Vereinszweck ist "die Förderung von Wissenschaft, Forschung und Bildung durch die Entwicklung, Bereitstellung und Anwendung digitaler Medien und internetbasierter Informationsdienste im Bereich der Geschichtswissenschaften. Diese Ziele sollen erreicht werden durch die Veröffentlichung originärer geschichtswissenschaftlicher Forschungsergebnisse und forschungsrelevanter Informationen im weltweit frei zugänglichen Internet", wie von H-Soz-u-Kult seit vielen Jahren erfolgreich praktiziert. Nähere Informationen zu den Zielen, Aufgaben und zur Struktur des Vereins finden Sie in der Vereinsatzung [PDF]. Dem Vorstand des Vereins gehören an:

  • Prof. Dr. Michael Wildt
    Humboldt-Universität zu Berlin (Vorsitzender)
  • Prof. Dr. Stefan Troebst
    Geisteswissenschaftliche Zentrum Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas an der Universität Leipzig (stellvertr. Vorsitzender)
  • Dr. Jürgen Danyel
    Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam
  • Prof. Dr. Rüdiger Hohls
    Humboldt-Universität zu Berlin
  • Dr. Jens Prellwitz
    Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz
  • Prof. Dr. Konrad H. Jarausch
    University of North Carolina at Chapel Hill (Ehrenvorsitzender)
  • Prof. Dr. Wilfried Nippel
    Humboldt-Universität zu Berlin (Ehrenvorsitzender)

Das Angebot und die Aktivitäten von Clio-online können Sie durch eine Fördermitgliedschaft im Verein "Clio-online – Historisches Fachinformationssystem e.V." unterstützen. Einen Antrag auf Fördermitgliedschaft finden sie hier.

Betrieben und mit personellen und technischen Ressourcen ausgestattet wird H-Soz-u-Kult von der Zentralredaktion an der Humboldt-Universität zu Berlin, Bereich Historische Fachinformatik, wo auch verschiedene andere Projekte professionell betreut werden. Die zentrale Koordinierung des Projekts liegt bei Prof. Dr. Rüdiger Hohls von der Humboldt-Universität zu Berlin.


Allgemeine Geschäftsbedingungen

Clio-online betreibt öffentlich zugängliche, interaktive Internetportale für die Geschichtswissenschaften, die verschiedene fachwissenschaftliche Dienste, Nachweissysteme und Informationsangebote einschließen und die umfassend nur durch registrierte Nutzer in Anspruch genommen werden können. Grundlage dieser Dienstleistungen sind die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) von Clio-online, die auch für alle zugehörigen Themenportale, Fachforen und Projekte, insbesondere auch für H-Soz-u-Kult, Zeitgeschichte-online und geschichte.transnational, gelten. Mehr erfahren Sie zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen unter http://www.clio-online.de/agb.


Stand: Juli 2014

nach oben