< zurück | 7 / 53 Stellenangebotevorwärts >

1 Dokumentar/in im Bereich Provenienzforschung (Stiftung Preußischer Kulturbesitz)

 

Informationen zu diesem Beitrag

Institution:Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Berlin
Datum:null-20121231
Bewerbungsschluss:23.05.2012

Beim Institut für Museumsforschung der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis 31.12.2013 die Stelle einer/eines

Dokumentarin/Dokumentars
der Entgeltgruppe 11 TVöD
Kennziffer: IfM-4699-2012

zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt vorbehaltlich der Regelungen der noch ausstehenden Entgeltordnung zum TVöD.

Aufgabengebiet:
- Administrieren des internen elektronischen Verwaltungssystems der Arbeitsstelle für Provenienzforschung (AfP)
- Erheben, Aufbereiten und Dokumentieren der im Zusammenhang mit den von der AfP bearbeiteten Antrags- und Bewilligungsverfahren gespeicherten Daten
- Administrieren des webbasierten Kommunikations- und Kooperationsportals für die AfP
- Betreuen und Beraten der Nutzer des AfP-Portals
- Indexieren von internen und externen Quellen als Grundlage für die Entwicklung einer speziellen Suchmaschinenanwendung für das Semantic Web
- Entwickeln eines standardisierten Spezialvokabulars (Thesaurus) für die Provenienzforschung.

Anforderungen:
- Abgeschlossenes Fachhochschulstudium zum/zur Dokumentar/in
- mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Dokumentation in Kulturgut bewahrenden Einrichtungen und/oder im projektbezogenen Informationsmanagement in Museen, Bibliotheken oder Archiven (um eine kurze Darstellung der Projekte in der Bewerbung wird gebeten)
- gute Englischkenntnisse
- Fähigkeit zu selbständigem Arbeiten
- hohe Einsatzbereitschaft
- Fähigkeit zur Teamarbeit
- gutes Kommunikations- und Organisationsvermögen.

Erwünscht:
- Vertiefte Kenntnisse elektronischer Sammlungsdokumentationssysteme und offener Standards im Datenaustausch und -management (http, HTML, XML, SQL)
- Kenntnisse von Linked-Data
- Grundlagen des Semantic Web.

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz gewährleistet die Gleichstellung von Männern und Frauen nach Maßgabe des Bundesgleichstellungsgesetzes. Die Bewerbung von Frauen ist erwünscht. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Die Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung gemäß den dienstlichen Erfordernissen und mehrtägigen Dienstreisen wird vorausgesetzt. Eine Besetzung mit Teilzeitbeschäftigten ist grundsätzlich möglich.

Bewerbungen mit einem Lebenslauf, beruflichen Werdegang und Zeugnissen/Beurteilungen (ein Hinweis auf die Personalakte genügt nicht) werden unter Angabe der Kennziffer IfM-4699-2012 bis zum 23. Mai 2012 erbeten an:

Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Der Präsident, Sachgebiet I 2 a, Von-der Heydt-Str. 16-18, 10785 Berlin.

Von Bewerbungen in elektronischer Form bitten wir abzusehen. Bewerbungen können grundsätzlich nur zurückgesandt werden, wenn ihnen ein frankierter Rückumschlag beiliegt.

Nähere Auskünfte erteilt Ihnen Herr Mittag unter der Rufnummer 030/266 41 1710.

Kontakt:

Herr Mittag, 030/266 41 1710

URL zur Zitation dieses Beitrageshttp://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/chancen/id=7254&type=stellen

Copyright (c) 2014 by H-Net and Clio-online, all rights reserved. This work may be copied and redistributed for non-commercial, educational use if proper credit is given to the author and to the list. For other permission, please contact H-SOZ-U-KULTH-NET.MSU.EDU.