< zurück | 8 / 55 Stellenangebotevorwärts >

1 Kustodin/Kustos (Jüdisches Museum Frankfurt am Main)

 

Informationen zu diesem Beitrag

Institution:Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main
Bewerbungsschluss:18.05.2012

Das Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main sucht für das Jüdische Museum zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Kustodin/Kustos BesGr. A 13 BBO.

Zu Ihren Aufgaben gehören: Dokumentation, Erforschung und Vermittlung der Frankfurter Jüdischen Geschichte im Kontext der deutschen wie der europäischen Geschichte; Mitwirkung bei der einschlägigen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit; Betreuung der Dokumentationsabteilung; Erarbeiten von Ausstellungen, Veranstaltungen, Führungen usw. im Bereich Jüdische Geschichte auch unter Berücksichtigung der museumspädagogischen Aspekte; wissenschaftliche und organisatorische Verantwortung für alle judaistischen und hebraistischen Belange des Museums; Verfassen von Katalogbeiträgen, Pressetexten, Berichten, Broschüren und Mitwirken beim Internetauftritt des Jüdischen Museums sowie bei der Bearbeitung von Publikumsanfragen; Kooperation mit anderen städtischen und nichtstädtischen Kultureinrichtungen.

Wir erwarten: Befähigung für den höheren Dienst in der Laufbahn besonderer Fachrichtung (Fachrichtung Museumsdienst) bzw. abgeschlossenes Hochschulstudium vorzugsweise Judaistik/Jüdische Studien; gute Kenntnisse der hebräischen und englischen Sprache; gewandter Sprachstil, überzeugende und verständliche Textgestaltung; EDV-Kenntnisse; selbstständige, methodische Arbeitsweise; Flexibilität und Innovationsfreude; interkulturelle Kompetenz; Planungs- und Organisationsgeschick; Teamfähigkeit; Bereitschaft zum Dienst auch in den Abendstunden und an Wochenenden.

Hinweise: Bei Nichterfüllen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen ist die Beschäftigung im Arbeitsverhältnis nach EGr. 13 TVöD möglich. Die Stadt Frankfurt am Main strebt an, den Anteil von Frauen in diesem Bereich zu erhöhen. Bewerbungen von Frauen werden daher besonders begrüßt. Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit zur Teilzeitbeschäftigung. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind ausdrücklich erwünscht.

Für weitere Auskünfte stehen Ihnen Herr Prof. Dr. Gross bei Fragen inhaltlicher Art und Herr Gawrich bei Fragen zu den finanziellen Rahmenbedingungen unter den Rufnummern (069)212-38805 bzw. (069) 212-35610 zur Verfügung.

Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 18.05.2012 unter Angabe der Kennziffer M3208/0002 an den:
Magistrat der Stadt Frankfurt am Main
Personal- und Organisationsamt – 11.33 –
Alte Mainzer Gasse 4
60311 Frankfurt am Main.

Von der Übersendung von Publikationen bitten wir Abstand zu nehmen.

Kontakt:

Prof. Dr. Raphael Gross

Jüdisches Museum Frankfurt am Main
Untermainkai 14-15, 60311 Frankfurt am Main
+49(0)69-212-38805
+49(0)69-212-30705

infojuedischesmuseum.de

URL:http://juedischesmuseum.de
URL zur Zitation dieses Beitrageshttp://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/chancen/id=7242&type=stellen

Copyright (c) 2014 by H-Net and Clio-online, all rights reserved. This work may be copied and redistributed for non-commercial, educational use if proper credit is given to the author and to the list. For other permission, please contact H-SOZ-U-KULTH-NET.MSU.EDU.