< zurück | 8 / 108 Stipendienvorwärts >

2 Promotionsstip. "Solidarische Ökonomie" (ZZF Potsdam)

 

Informationen zu diesem Beitrag

Institution:Abteilung II »Wirtschaftliche und soziale Umbrüche im 20. Jahrhundert«, Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam, Potsdam
Datum:01.10.2012–30.09.2014
Bewerbungsschluss:01.06.2012

Am Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam sind in der Abteilung II »Wirtschaftliche und soziale Umbrüche im 20. Jahrhundert« zum nächstmöglichen Zeitpunkt

zwei Doktorandenstipendien (€ 1.300/Monat)

für zunächst 2 Jahre zu vergeben. Sie werden durch eine Förderung der Stiftung Bildung und Wissenschaft ermöglicht.

Die beiden im Forschungsschwerpunkt „Sozial- und Kulturgeschichte des kollektiven Wirtschaftens in Westeuropa nach 1945“ angesiedelten Promotionsprojekte sollen sich mit der Arbeiter-Selbstverwaltung in zwei Betrieben der westdeutschen und französischen Konsumgüterindustrie in den 1970er und 1980er Jahren beschäftigen (Glashütte Süßmuth, Immenhausen, und Uhrenunternehmen LIP, Besançon).
Näheres zum Forschungsschwerpunkt, in dem historische Dimensionen einer "alternativen Ökonomie" untersucht werden:
www.zzf-pdm.de/site/mid__3325/ModeID__0/EhPageID__816/745/default.aspx

Anforderungen:

- Abgeschlossenes Studium der Geschichte oder verwandter Fächer mit einem Schwerpunkt in der Zeitgeschichte und/oder der Sozial- und Wirtschaftsgeschichte; Abschluß mit überdurchschnittlichen Leistungen;
- ausgeprägtes Interesse an sozialhistorischen Fragestellungen;
- sehr gute Sprachkenntnisse des Französischen (für das eine Teilprojekt) und der deutschen Sprache; die Kenntnis weiterer Fremdsprachen ist erwünscht.

Das Zentrum für Zeithistorische Forschung ist ein international anerkanntes Forschungsinstitut zur deutschen und europäischen Zeitgeschichte und Mitglied der Wissenschaftsgemeinschaft Gottfried Wilhelm Leibniz (WGL).

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt. Das ZZF strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen im wissenschaftlichen Bereich an und fordert deshalb Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Frauen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Dr. Anne Sudrow, Tel. 0331 - 74510-138, sudrowzzf-pdm.de.

Ihre Bewerbung einschließlich aussagekräftiger Unterlagen richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer D 01-2012 bis zum 1. Juni 2012 an das

Zentrum für Zeithistorische Forschung
- Verwaltung -
Frau Ursula Schulz
Am Neuen Markt 1
14467 Potsdam

Bewerbungsunterlagen können nur zurückgeschickt werden, wenn ein Freiumschlag beigefügt wird.

Kontakt:

Dr. Anne Sudrow

Zentrum für Zeithistorische Forschung
Am Neuen Markt 1, 14467 Potsdam

sudrowzzf-pdm.de

URL zur Zitation dieses Beitrageshttp://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/chancen/id=7240&type=stipendien

Copyright (c) 2014 by H-Net and Clio-online, all rights reserved. This work may be copied and redistributed for non-commercial, educational use if proper credit is given to the author and to the list. For other permission, please contact H-SOZ-U-KULTH-NET.MSU.EDU.

 
< zurück | 8 / 108 Stipendienvorwärts >